Warum das iPad?

Das Internet ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Viele Dinge des alltäglichen Lebens werden vom Internet mitbestimmt. Wer hat noch nicht ein Rezept für das Abendessen bei Google nachgeschlagen, ein Buch online eingekauft oder nur einfach Rat gesucht. Viele Jugendliche wachsen wie selbstverständlich mit der “neuen digitalen Technik” auf. Nur im Unterricht scheint das Internet noch nicht so richtig angekommen zu sein, wobei die Möglichkeiten für einen Einsatz sprechen.

Oft liegt dies an den Schwierigkeiten mit der Technik. Das iPad bietet hier eine einfache und funktionierende Technik, die Lehrern den nötigen Raum lässt, um didaktische Konzepte umsetzen zu können.

Gewicht und Größe

Das iPad hat die ideale Größe um von den Schülern in der Büchertasche in die Schule mitgenommen werden zu können. Es ist deutlich leichter als ein Notebook und hat ein größeres Display als viele Netbooks. Mit einer speziellen Schutzhülle (z. B. Otterbox) ist es zudem besser gerüstet für den rauen Schulalltag.

Batterielaufzeit und Instant-On

Mit bis zu 10 Stunden Laufzeit mit einer Batterieladung kann mit dem iPad deutlich länger als mit Notebooks und Netbooks im Unterricht gearbeitet werden. Das iPad muss also an einem Schultag nicht zwischendurch aufgeladen werden im Vergleich zu den meisten Notebooks und Netbooks, die eine Laufzeit von weniger als 4 Stunden bieten.

Das iPad ist Instant On. Es ist innerhalb von wenigen Sekunden betriebsbereit und kann so deutlich flexibler in den verschiedenen Phasen des Unterrichts eingesetzt werden. Hier benötigen Notebooks und Netbooks deutlich länger. Startzeiten von mehreren Minuten sind hier keine Seltenheit.

Virenproblematik

Momentan existieren keine Viren, die dem iPad gefährlich werden könnten. So ist keine spezielle Antivirensoftware nötig. Als Schule sinkt das Risiko eines Befalls von Computerviren.

Multitouchoberfläche, Bedienkonzept und Sensoren (Kamera, Mikrofon, GPS, …)

Bedienkonzepte von Tablets unterscheiden sich deutlich von herkömmlichen PC-Betriebsystemen. Sie bieten mit der Gestensteuerung und den Sensoren deutlich mehr Einsatzmöglichkeiten im Unterricht. So können Schüler mit den iPads ein Video drehen, bearbeiten und anderen Schülern zur Verfügung stellen. Mit dem Beschleunigungssensor sind physikalische Versuche möglich.

Verfügbarkeit und Kosten von Apps

Der Apple Appstore bietet momentan die meisten schulrelevanten Apps an. Die Preise für die einzelne Apps liegen deutlich unter den Preisen für PC-Software.

eBookReader – Funktionalität

Mit den iPad könnten langfristig die Schulbücher durch digitale Bücher ersetzt werden. Dies würde neben dem Mehrwert, den digitale Bücher durch erweiterte multimediale Inhalte und Notizfunktionalität  bieten, die Büchertasche der Schüler deutlich entlasten.

2 Gedanken zu “Warum das iPad?

    • In der Anfangsphase der iPad-Klassen kann parallel das Hausaufgabenheft geführt werden. Langfristig sollten sich die Schüler in den iPad-Klassen für eine Lösung entscheiden. Es bestehen mehre Möglichkeiten(Tasklisten, Notizsofwtare, spezielle Apps) Hausaufgaben elektronisch zu führen. Nach einer Testphase können dann die Hausaufgaben auch ausschließlich elektronisch notiert werden.

Hinterlasse einen Kommentar zu Markus Bölling Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>